Jugendgruppenwettbewerb 2016

18.06.2016 17:36
von redakteur

Im Anschluss an das Abendessen marschierten wir gemeinsam ins SZentrum, wo die offizielle Eröffnung und die Begrüßung durch den neuen Landesjugendreferenten Michael Glahn stattfand. Der Abend wurde von einer Band musikalisch gestaltet, wobei die Jugendlichen und ihre Betreuer ihre tänzerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten.

Nach einer etwas kurzen Nacht, stärkten wir uns bei einem gemeinsamen Frühstück, ehe es ans Eingemachte ging. 50 Gruppen mit 277 Jugendlichen aus ganz Tirol bewältigten den ganzen Samstag lang verschiedenste Stationen. Bewertet wurden dort nicht nur die richtigen Erste-Hilfe- oder Sanitätshilfe-Maßnahmen, sondern auch Teamwork, das Auftreten des Gruppenkommandanten und die richtige psychische Betreuung der „Unfallopfer“. Es mussten unter anderem Personen nach Arbeitsunfällen (Verätzungen, Verbrennungen…), internistische Notfälle oder Personen mit einem Atem-Kreislaufstillstand versorgt werden. 

Nach rund 2,5 Stunden hatten wir es geschafft und konnten uns am Nachmittag dem Rahmenprogramm widmen. Wir nahmen am Jux-Bewerb teil (wobei sich versteckte Talente beim Segway fahren zeigten), spielten Volleyball, machten Kartenspiele, genossen die Sonne oder lauschten den Klängen unserer Gitarristinnen. 

Nach dem Abendessen versammelten sich dann alle Beteiligten wieder beim SZentrum, von wo aus wir in Reih und Glied durch die Schwazer Innenstadt marschierten. Begleitet wurden wir dabei von der Musikkapelle Schwaz. Nach einleitenden Worten der Organisatoren übernahm Olivia Peter (bekannt von Ö3) die Moderation des Abends. Die Neugierde auf die Bewerbsergebnisse stieg bereits ins Unermessliche und so waren alle froh als die Platzierungen verkündet wurden.

Die Ergebnisse der Landecker Bewerbsgruppen können sich sehen lassen:
Unsere 7 Jugendlichen der Bronze 2 Gruppe (EH) konnten den beachtlichen 7.Platz erreichen! Unsere 5 Mädl‘s der Silber 1 Gruppe (SH) schafften den Sprung aufs Stockerl und belegten den ausgezeichneten 3. Platz!


Wir sind sehr stolz auf euch alle und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jugendgruppenjahr!

Zurück