Bezirksschulungsabend des Roten Kreuzes Landeck

31.08.2018 19:06
von redakteur
Dr. Toni Bovenzi - mit Leib und Seele Notfallmediziner aber auch immer für einen Spaß zu haben :-)

Am Freitag den 24. August 2018 war es wieder soweit. Die Bezirksstelle Landeck lud seine SanitäterInnen zum alljährlichen Schulungs- und Kameradschaftsabend ein. Als Referent fungierte der stellvertretende Chefarzt der Rot-Kreuz-Bezirksstelle Landeck, Dr. Toni Bovenzi. 

Nach zahlreichen Beförderungen und Ehrungen von SanitäterInnen folgten diese interessiert einem sehr kurzweilig, beherzten Vortrag des Notfallmediziners. 

Ursprünglich wollte der mittlerweile pensionierte Anästhesist eine Karriere als Priester einschlagen, entschied sich jedoch nach dem Wehrdienst und einem Auslandssemester in München für das Medizinstudium an der Universität Innsbruck.

Mit über 20jähriger Erfahrung als Anästhesist im Krankenhaus Reutte sowie als Notarzt beim Notarztstützpunkt Zams, Tyrolean Air Ambulance und der ÖAMTC Christophorus Flugrettung konnte er den rund 70 Sanitätern ergreifende Einblicke in seine Tätigkeit als Notfallmediziner für „Ärzte ohne Grenzen“ gewähren und von Gegenden berichten, die nicht über die medizinischen Mittel und Geräte verfügen, wie wir sie kennen und wo auch er an seine Grenzen stieß.

Dr. Toni Bovenzi versuchte während seines gesamten Vortrags den aufmerksamen Zuhörern die Werte zu vermitteln, auf die es letztlich bei der Tätigkeit als SanitäterIn oder in der Pflege ankommt – den „Menschen“ nie aus dem Auge zu verlieren, ihm einfühlsam mit Würde und Respekt zu begegnen, sich der jeweiligen Situation individuell anzupassen, ohne sich dabei selbst aufzugeben. 

Im Anschluss wurden die zahlreichen SanitäterInnen zum Ausklang des erfolgreichen Schulungsabends von der Feldküche des Roten Kreuzes Landeck mit tollen Schmankerln verköstigt.

Zurück